Presseberichte / Berichte

Notfallhilfe Blankenloch findet die ärmste Sau der Woche!

Bei einem kuriosen Einsatz am Abend des 19.02.2014 stieß der Suchtrupp unserer Notfallhilfe auf eine arme Sau!

Da zuerst von einem Unfall mit Personenbeteilung ausgegangen werden musste, waren wir gemeinsam mit Rettungsdienstkräften im Einsatz auf der Bahnstrecke zwischen Blankenloch und Graben-Neudorf.

 

Den Polizeibericht dazu finden Sie hier: Polizeibericht

 

Die Einsatzkräfte vom Rettungsdienst und von unserer Notfallhilfe bleiben leider mal wieder unerwähnt - obwohl der Fund des "Opfers" auf unser Konto ging!

Am Ende waren aber alle Einsatzkräfte heilfroh, dass die Geschichte dieses Mal einen fast harmlosen Ausgang nahm.  

 

Fahrtraining bei der Verkehrswacht Karlsruhe

Zu einem Fahrtraining der besonderen Art ging es im Januar 2014 zur Verkehrswacht Karlsruhe e.V. an den Rheinhafen. In einem Ganztagestraining unter der Leitung von Helmut Kreutel aus Blankenloch konnte dort unser neues Einsatzfahrzeug ausgiebig bis hin an seine Grenzen getestet werden.

Einsatzfahrten mit Sondersignal stellen sowohl für unsere Einsatzkräfte, als auch für die anderen Verkehrsteilnehmer eine Stresssituation dar und erfordern daher höchste Konzentration. Sehr häufig kommt es auch zu schwierigen Situationen, in denen schnelles und richtiges Handeln unabdingbar ist. 

Während des Trainings wurden daher verschiedene Vollbremsungen und Ausweichmanöver, auch auf rutschigem Untergrund trainiert und in der Kreisbahn konnte getestet werden, welche Kurvengeschwindigkeiten das Auto mitmacht.

Nach einem sehr kurzweiligen Tag lässt sich sagen, dass so ein Training auch für jeden normalen Autofahrer absolut empfehlenswert ist - bei vielen Teilnehmern war im Laufe des Tages eine deutliche Verbesserung der Fahrfähigkeiten zu erkennen!

Informationen zum Trainingsangebot der Verkehrswacht Karlsruhe e.V. finden Sie hier: Verkehrswacht Karlsruhe   

Bericht im Rettungsdienst-Magazin

Kurzer Bericht über unser neues Fahrzeug - erschienen im Rettungsdienst-Magazin 11/2013 (S+K Verlag)

 

Notfallhilfe Blankenloch stellt neues Fahrzeug in Dienst

(eigener Bericht)

 

Im Rahmen der Leistungsschau Stutensee konnte am 22.09.2013 bei strahlendem Sonnenschein das neue Einsatzfahrzeug der Notfallhilfe Blankenloch / Büchig offiziell in den Dienst gestellt werden.

 

Das Notfallhilfeteam des DRK Ortsvereins Blankenloch e.V. hat in diesem Jahr bereits gut 100 Einsätze absolviert und da das vorherige Fahrzeug ein in die Jahre gekommenes Smart Herzmobil war, musste dringend Ersatz her. So wurden in einer großen Spendenaktion seit Januar 2013 gut 17.000,- Euro bei Handel und Gewerbe sowie zahlreichen Privatpersonen im Ort locker gemacht und das Fahrzeug konnte am Ende mit einer Eigenleistung von weiteren 5.000,- Euro durch den DRK Ortsverein umgesetzt werden.

 

Das neue Fahrzeug vom Typ Kia Sportage ist mit allen nötigen Materialien und Geräten ausgerüstet, die für medizinische Notfälle gebraucht werden. Zudem ist die Sicherheit für die Besatzung bei Einsatzfahrten deutlich höher als zuvor. Der günstige Anschaffungspreis konnte durch einiges an Eigenleistung, sowie örtliche
Sponsoren realisiert werden. Ein Kia Sportage in dieser Form ist in Deutschland
einzigartig.

 

Im Rahmen der Übergabefeier wünschten, stellvertretend für die vielen Sponsoren, Thomas Sebold von der BBBank und Frank Meinzer von der Firma Schilder Meinzer (Beklebung) gutes Gelingen bei den Einsätzen und gaben im Interview Ihre Beweggründe preis, warum sie die gute Sache gerne unterstützt haben. Bertram Hornung als Vorsitzender der Aktiven Selbständigen Stutensee wünschte dem Team ebenfalls alles Gute für die Zukunft und sicherte spontan Unterstützung seitens der ASS zu, falls es einmal an etwas mangeln sollte.

 

Nachdem dann der Kreisgeschäftsführer des DRK Kreisverbandes Karlsruhe Jörg Biermann noch einige Grußworte gesprochen hatte, konnte Daniel Mitschele, Projektleiter und stellvertretend für die ehrenamtlichen Helfer der Notfallhilfe, den Fahrzeugschlüssel symbolisch aus den Händen des Oberbürgermeisters Klaus Demal in Empfang nehmen. Demal lobte die vielen Ehrenamtlichen aller Hilfsorganisationen und sprach in Namen der Stadt Stutensee seinen Dank für die bisher geleistete Arbeit aus. Ebenso sicherte er die weitere Unterstützung seitens der Stadt zu und wünschte allzeit gute Fahrt.

 

Der DRK Ortsverein Blankenloch e.V. und die Notfallhilfe bedanken sich an dieser Stelle nochmals bei allen bisherigen Sponsoren und Unterstützern für die Hilfe und hoffen auf weitere Unterstützung in der Zukunft!

 

Foto: Fotostudio Stahl

 



Badische Neueste Nachrichten | Hardt | HARDT | 27.09.2013


Großer Einsatz für die schnelle Hilfe

vor Ort

 

Spendenaktion für neues DRK-Einsatzfahrzeug

Stutensee-Blankenloch. Schon von weitem sah man den großen Geländewagen mit Neonbeklebung, Blaulicht und sperrangelweit geöffneten Türen quer auf dem Schulparkplatz stehen. Im Rahmen der Leistungsschau Blankenloch wurde jetzt, das neue Einsatzfahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) für Blankenloch und Büchig übergeben

Daniel Mitschele, Sanitäter des DRK und Initiator des Projekts, moderierte unter spätsommerlichem Sonnenschein die Schlüsselübergabe für den KIA Sportage. Nachdem sie lange einen alten Smart als Einsatzfahrzeug gehabt hätten, so Mitschele, begannen sie Anfang 2013 mit dem Sammeln von Spenden, um eine neuen fahrbahren Untersatz beschaffen zu können.. „Und jetzt sind wir schon wieder fertig“, berichtet er erfreut.

Ermöglicht wurde dies durch zahlreiche Spenden von Privatpersonen, Firmen und der Stadt Stutensee. Einige Sponsoren sowie Oberbürgermeister Klaus Demal waren zur Schlüsselübergabe anwesend. Thomas Sebold von der BBBank setzte sich für das Projekt ein, „weil der gute Zweck einfach im Vordergrund steht“. Die leuchtende Beklebung des Wagens spendierte die Firma Schilder Meinzer, um einen ortsansässigen Verein zu unterstützen, den vielleicht jeder einmal brauche.

Der ebenfalls anwesende Kreisgeschäftsführer des DRK Jörg Biermann, lobte die „guten ehrenamtlichen Helfer“ des Vereins. Eine kleine eingeschobene Statistik verriet, dass es in diesem Jahr schon 98 Einsätze gab.

Betont wurde, dass dies immer in der Freizeit der Helfer geschehe und schlichtweg notwendig sei. Daraufhin bekundete Bertram Hornung, Vorsitzender des Gewerbevereins Stutensee, spontan Bereitschaft zu weiteren finanziellen Unterstützungen.

Schließlich erklärte auch Oberbürgermeister Klaus Demal seine Freude über das Fahrzeug und die ehrenamtliche Hilfe des DRK und sagte zusätzlich noch 2 000 Euro für die Anschaffung eines Defibrillators zu. Das Einsatzfahrzeug samt Sondersignalanlage, Blaulicht und Equipment habe man für günstige 22 000 Euro bekommen – davon seien 17 000 Euro an Spenden hereingekommen. Nun muss das neue Gefährt nur noch gebraucht werden und die Menschen in Blankenloch und Büchig können sich der schnellen Hilfe sicher sein. Lisa Bunnenberg

 

114507410!1

STRAHLENDE GESICHTER gab es bei der Übergabe des neuen Einsatzfahrzeugs für das DRK in Blankenloch und Büchig. Foto: Bunnenberg